Steuerung des Partnersystems

Die vielfach steigenden Erwartungen an den indirekten Vertrieb führen zu einer Fülle oftmals gleichzeitig abzudeckender Herausforderungen:

  • Die Partnerumsätze müssen erhöht werden bei einer schlanker werdenden Partnerorganisation,
  • das gesamte Potenzial der Partner muss korrekt erkannt und besser ausgeschöpft werden und
  • die Zuordnung der Ressourcen zu Partnern und deren Betreuung muss potenzialorientiert erfolgen.

Um die Voraussetzungen für ein potenzialorientiertes Partnermanagement zu schaffen, ist eine umfassende Partneranalyse unerlässlich, die nach einem standardisierten Raster für jeden einzelnen Partner die Potenziale sichtbar macht.

  • Entwicklung einer leistungsfähigen und potenzialorientierten Partnerorganisation.
  • Umfassende Identifikation der Partnerpotenziale und Segmentierung der Vertriebspartner.
  • Vollständigkeit der Informationsbasis durch Einbeziehung der Partner.
  • Neutrale Ermittlung der Partnerpotenziale durch Einsatz eines spezialisierten Experten (BRCG).
  • Optimale Zuordnung von Ressourcen (Partner-Betreuer) zu den Partnern auf der Grundlage einer potenzialorientierten Partnersegmentierung.
  • Erhöhung und bessere Ausschöpfung der Umsatzpotenziale der Partner bei einer gleichzeitig schlanker werdenden Partnerorganisation.

Mit dem von BRCG entwickelten integrierten und potenzialorientierten Planungs- und Klassifizierungssystem für Partnerorganisationen schaffen Sie eine leistungsfähige Infrastruktur für zukünftige Business-Planungen und Partnerbewertungen.
Für diese Methodik liegen branchenspezifische Templates vor (z.B. IT, Telekommunikation, Automotive, Versicherungen usw.)

Der Aufbau eines integrierten und potenzialorientierten Planungs- und Klassifizierungssystems für Partnerorganisationen erfolgt in vier Phasen:








  • Im Mittelpunkt der ersten Teilphase steht die Entwicklung eines durchgängigen Modells zur Partnerklassifizierung.
  • Im nächsten Schritt werden die für die Analyse benötigten Daten erhoben.
  • Auf der Basis der erhobenen Daten werden im nächsten Schritt die Potenziale und die Performance der einbezogenen Partner bestimmt.
  • Auf der Basis des nun entstanden vierdimensionalen Systems der Partnerklassifizierung (Potenzial, Performance, Commitment/Loyalität, Bedeutung) entwickelt BRCG ein Partner-Informations-System, das die Funktion eines Data Warehouses und Steuerungstools übernimmt.
  • Durch eine dynamische Aktualisierung wird Ihr Partner-Informations-Systems Ihr zentrales unterjähriges Planungs- und Steuerungstool.

Das Modul "Steuerung des Partnersystems" richtet sich an die Leitung Indirekter Vertrieb.

Diese Lösung ist sehr gut mit dem Modul „Messung von Partnerzufriedenheit und –loyalität“ kombinierbar (z.B. in zwei aufeinander folgenden Jahren).